Bundesinnenministerium plant weitere Förderung der Beratungsstelle Hayat

Das Bundesministerium des Innern hat für die weitere Förderung der Beratungsstelle Hayat in Bonn im Haushaltsjahr 2017 die erforderlichen Haushaltsmittel eingeplant. Das hat die CDU-Bundestagsabgeordnete Claudia Lücking-Michel auf Anfrage erfahren. In der Anlaufstelle wird Familienangehörigen professionell dabei geholfen, junge Menschen aus gewaltbereiten islamistischen Gruppierungen zu lösen.

„Gerade in einer so betroffenen Stadt wie Bonn ist es wichtig, dass die Beratungsstelle erhalten bleibt“, betont Lücking-Michel.

Das für die Antragsbearbeitung zuständige Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) wurde mit den erforderlichen zuwendungsrechtlichen Prüfungen beauftragt. Mit dem Abschluss der Prüfungen ist voraussichtlich bis Mitte März zu rechnen.

Die Beratungsstelle des Bundes für Angehörige von radikalisierten jungen Menschen ist 2015 in Bonn eröffnet worden.