Bundeswirtschaftsministerium fördert in Bonn 29 Projekte

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert derzeit in Bonn 29 Projekte mit rund 3,8 Millionen Euro. Das geht aus einer neuen Informationsdatenbank des Ministeriums hervor, die die Bonner CDU-Bundestagsabgeordnete Claudia Lücking-Michel ausgewertet hat. In die Datenbank wurden alle Förderungen des Ministeriums ab dem 1. Juli 2016 eingetragen.

Ein großer Förderschwerpunkt bildet dabei der Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). „Diese Technologien zählen zu den wichtigsten Impulsgebern für Wirtschaftswachstum und zur Schaffung neuer Arbeitsplätze. Hier unterstützt der Bund Vorhaben in Bonn mit über 2,7 Millionen Euro“, berichtet Lücking-Michel. Davon profitieren die Comma Soft AG und die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, die auch beim Thema „Nationale Weltraumforschung und -technik“ vom Bund unterstützt wird. Weitere Schwerpunkte bilden die Themen „Erneuerbare Energien“ und „Technologieförderung des Mittelstandes“.