Neubau und neue Stellen für Bonn

Die Bonner Bundestagsabgeordnete Dr. Claudia Lücking-Michel freut sich, dass das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere (ZFMK) in Bonn 23 neue Personalstellen, sowie einen Neubau für den Ausbau der Forschung über die Artenvielfalt und die Veränderungen der biologischen Umwelt erhalten wird. Weiteren sechs Stellen kommen aus dem Kernhaushalt des Instituts hinzu. Der Neubau wird mit einer Investition von 26 Millionen Euro veranschlagt, die zusätzlichen Stellen werden den Kernhaushalt des ZFMKs um 1,4 Millionen jährlich stärken. Ziel der Maßnahmen ist es, das in Europa einzigartige Zentrum für Molekulare Biodiversitätsforschung (ZMB) am ZFMK mit modernen Laboren und ausreichend Personal auszustatten und zu erweitern

Die anfallenden Kosten übernehmen die beiden Zuwendungsgeber des ZFMKS, das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen (MIWF) mit einem kleineren Anteil aller Bundesländer.

„Dies ist eine gute Nachricht für den Wissenschaftsstandort Bonn. Die rapide Zerstörung der Biodiversität und die Auswirkungen des Klimawandels machen eine verstärkte Forschung zur Erhaltung unserer Umwelt absolut notwendig. Dank der Unterstützung durch den Bund und das Land, kann unser Museum Koenig erheblichen Mehrwert für die Forschung zum Schutz von Artenvielfalt erbringen“, so Lücking-Michel.

Noch in diesem Jahr wird das Museum Koenig beginnen, die ersten fünf Positionen zu besetzen. Bis Ende 2018 sollen alle Neubeschäftigten ihren Dienst entsprechend ausreichend Personal auszustatten und zu erweitern. Der Neubau könnte möglicherweise schon 2020 bezogen werden.