Laumann kommt nach Bonn: Informationsveranstaltung mit dem Patienten- und Pflegebeauftragten der Bundesregierung

Auf Einladung der Bonner CDU-Bundestagsabgeordneten Claudia-Lücking-Michel wird Karl-Josef Laumann, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten und Bevollmächtigter für Pflege, am 18. Mai zum Thema „Wem nützen die Pflege- und Versorgungsstärkungsgesetze?“ referieren und den interessierten Zuhörern Rede und Antwort stehen. Die Veranstaltung, in Zusammenarbeit mit der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft Bonn organisiert, beginnt um 18 Uhr im Margarete-Grundmann-Haus, Lotharstraße 84-86, 53115 Bonn.

Lücking-Michel: „Für CDU und CSU ist die Pflegepolitik ein Megathema in dieser Wahlperiode. Durch das Pflegestärkungsgesetz I wurden die Leistungen für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen spürbar ausgeweitet und die Zahl der zusätzlichen Betreuungskräfte in stationären Pflegeeinrichtungen erhöht. Das Pflegestärkungsgesetz II bringt seit Anfang des Jahres weitere Verbesserungen. Über all diese Dinge wollen wir mit Karl-Josef Laumann sprechen. Und sicher wird auch die geplante generalistische Pflegeausbildung Thema sein.“

Alle interessierten Bürger sind herzlich eingeladen, mit dem Patienten- und Pflege-beauftragen der Bundesregierung zu diskutieren. Um Anmeldungen bis zum 17. Mai per Mail an claudia.luecking-michel.wk@bundestag.de wird gebeten. Der Eintritt ist frei.