Dank an Julia Klöckner für klare Worte zum Bonn-Berlin-Gesetz

Die Bonner CDU-Abgeordnete Claudia Lücking-Michel begrüßt ausdrücklich, dass die CDU-Landes- und Fraktionsvorsitzende Julia Klöckner beim Thema Bonn-Berlin-Gesetz im Sinne der Region klar Stellung bezieht. In einer nun veröffentlichen Pressemitteilung erklärt Julia Klöckner:

„Seit vielen Jahren ist im Gesetz die Rolle von Bonn und den umliegenden Regionen klar festgelegt. Viele tausend Arbeitnehmer aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz pendeln täglich nach Bonn. Eine Verlagerung von Bun-desministerien nach Berlin würde diese vielen Arbeitsplätze bedrohen. Damit würde die Region und letztendlich das Land enorm geschwächt. Die Menschen dürfen, gerade bei Entscheidungen von einer so großen Tragweite, Verlässlichkeit erwarten. Bereits jetzt ist das Verhältnis der Arbeitsplätze – entgegen der Regelungen im Gesetz – ins Ungleichgewicht geraten, zu Lasten des Bonner Standorts. Dies darf sich nicht weiter verschärfen. Auch in Zukunft gehören Bundesministerien und nicht nur einige Behörden nach Bonn. Die CDU-Landtagsfraktion unterstützt daher ausdrücklich die Bemühungen der Menschen vor Ort und erwartet von der Landesregierung, sich in Berlin für den Standort Bonn und damit für die Arbeitsplätze von zahlreichen Rheinland-Pfälzern einzusetzen.“