Ein ereignisreicher Sommer für und mit Claudia Lücking-Michel

Sommerzeit gleich Ferienzeit? Nicht ganz. Die Sommerpause im Deutschen Bundestag wird von Claudia Lücking-Michel intensiv für Termine in ihrem Wahlkreis genutzt. „Natürlich nehme ich bereits in den sitzungsfreien Wochen und an den Wochenenden zahlreiche Veranstaltungen in der Heimat wahr. Aber die parlamentarische Sommerpause ist die ideale Zeit, um Termine nachzuholen, die in den vollen Kalender davor nicht mehr gepasst haben.“ Und um Kollegen aus dem Bundestag und Mitglieder der Bundesregierung nach Bonn zu holen.

So kommt auf Einladung von Claudia Lücking-Michel die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, am 26. August nach Bonn, um einen Tag lang die vielfältigen Einrichtungen für suchtkranke Menschen zu besuchen. Bereits am 17. Juli kommt Marian Wendt, Bundestagsabgeordneter aus Nordsachsen und Mitglied des Innenausschusses sowie stellvertretendes Mitglied im NSA-Untersuchungsausschuss, in die Stadt. Zusammen mit Lücking-Michel wird der Innenexperte das Bundesamt für Verfassungsschutz und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik besuchen.

Lücking-Michel wird auch alleine zahlreiche Termine wahrnehmen. So besucht die Bildungspolitikerin die erste Inklusionskindertagesstätte in NRW, die Sonja-Kill-Inklusionskindertagesstätte von Heilig Kreuz in Bad Godesberg, und den 2014 mit dem Deutscher Forschergeist ausgezeichneten Kindergarten „Hexenhaus“ in Bonn-Tannenbusch.

Auch das Bundesamt für Bevölkerungs- und Katastrophenschutz, das Technische Hilfswerk, das Bundesinstitut für Berufsbildung, das Life & Medical Sciences Institute der Universität Bonn sowie Einrichtungen der Caritas stehen auf dem Sommerprogramm der Abgeordneten.

Vorträge wird Claudia Lücking-Michel unter anderem bei der Senioren Union Bad Godesberg sowie bei Care Deutschland-Luxemburg e.V. halten. Insgesamt sechs Bürgersprechstunden bis Anfang September sowie Besuche bei Unternehmen und Firmen der Region runden das Programm ab.

„Mich erwartet ein volles, aber auch abwechslungsreiches Programm mit vielen interessanten Gesprächen und Begegnungen. Hierauf freue ich mich sehr“, so Claudia Lücking-Michel.